Über 5 Mrd. Liter Wasser gespart: Das von Swing Kitchen entwickelte Berechnungstool zur Schonung von Ressourcen erhält TÜV Zertifizierung

Wien 10.07.2023

Über 5 Milliarden Liter Wasser gespart: Das einzigartige Berechnungssystem der veganen und nachhaltigen Burgerkette Swing Kitchen wurde nun offiziell TÜV-zertifiziert. Seit 2015 zeigt diese nachhaltige Innovation Gästen auf, wie viele Rohstoffe durch den Verzicht auf tierische Produkte eingespart werden.

Swing Kitchen macht den Umweltschutz greifbar – und das schon seit 2015! In jedem
Restaurant zeigt ein Counter an, wie viele Ressourcen seit der Eröffnung der ersten Swing Kitchen-Filiale durch die Gäste bereits gespart werden konnten. Auf diese Weise visualisiert der vegane Vorreiter den direkten Beitrag, den die Gäste zum Schutz unseres Planeten leisten. Denn bei Swing Kitchen gehen Genuss und Verantwortung Hand in Hand.

Basis dieser Berechnungen stellt die Annahme, dass die Gäste ansonsten tierische Produkte gegessen hätten. Die Methode zur Berechnung der Ressourceneinsparung basiert auf wissenschaftlichen Publikationen, die das Verhältnis von benötigten Ressourcen für vegane Gerichte im Vergleich zu ihren tierischen Äquivalenten ermitteln. Jedes Gericht bei Swing Kitchen wird in diesem Kontext bewertet, um den Gästen so tagesaktuell und in jeder Filiale aufzuzeigen, welche Einsparungen dank ihrer veganen Auswahl erreicht werden.

Im vergangenen Jahr hat Swing Kitchen intensiv daran gearbeitet, das Berechnungstool für das vegan-umweltfreundliche Konzept offiziell vom TÜV zertifizieren zu lassen. Durch die Zertifizierung bestätigt der TÜV, dass der Prozess der Ressourcenberechnung sowie die konstanten Updates des Ressourcen-Counters bei der Eröffnung neuer Filialen systematisiert, verständlich und nachvollziehbar sind.

„Unser Ziel ist es, durch ein 100% veganes und umweltfreundliches Konzept die Fast Food
Branche zu revolutionieren: klimafreundlich, mit höchstem Qualitätsanspruch und absolut lecker. Unsere Berechnungen zur Ressourcenersparnis zeigen deutlich, wie wichtig die täglichen Entscheidungen für oder gegen gewisse Mahlzeiten sind. Greenwashing haben wir nicht nötig, unsere Berechnungen sprechen für sich und die Zertifizierung des Berechnungstools unterstreicht nur noch weiter unser Streben nach Transparenz.“, freut sich Charly Schillinger, Gründer von Swing Kitchen. 

Mit dem „Cool The Planet“ Menü möchte Swing Kitchen (zukünftige) Gäste auf spielerische Art mit den errechneten Zahlen und Einsparungen vertraut machen. So wird beispielsweise aufgezeigt, wie mit nur einer Portion veganer Nuggets, im Vergleich zu tierischen Nuggets, 603 Liter Wasser gespart werden können. Oder wie ein veganes Tiramisu nach Irene Schillingers Rezept im Vergleich zu dem traditionellen italienischen Dessert 1,45 kg CO2E einspart. Mit dem beliebten Klassiker Swing Burger spart man 1805 Liter Wasser – die Füllmenge von 12 vollen Badewannen – sowie 1,51 kg CO2E und 5,86 m2 Waldfläche im Vergleich zu tierischen Alternativen.

Als Vorreiter von veganen Fast Food-Kreationen überzeugt das umweltfreundliche Konzept nicht nur mit Fakten zum Umweltschutz, sondern auch mit einer rasanten Expansion. Derzeit betreibt Swing Kitchen 12 Restaurants im DACH-Raum, 6 weitere sind bereits angemietet, wovon sich 4 schon im Umbau befinden. Die Eröffnungen sind bis Ende des Jahres geplant.

Hier kommen Sie zu den Live Zahlen des Berechnungstools von Swing Kitchen, sowie hier zu dem “Cool the Planet” Menü.

Hinweis an die Redaktion:

Sollten Sie Interesse an einem Swing Kitchen Tasting haben, um sich selbst von den veganen Kreationen der Swing Kitchen zu überzeugen, kontaktieren Sie uns bitte gerne.

Copyright:
Die Nutzung der Bilder ist zu redaktionellen Zwecken im Zusammenhang mit dieser Presseinformation honorarfrei. Foto © Swing Kitchen.

Über Swing Kitchen
2015 von Charly und Irene Schillinger in Wien gegründet, besteht die Swing Kitchen Familie mittlerweile aus über 300 Mitarbeiter*innen und 12 Restaurants in drei Ländern (AT, DE, CH). Swing Kitchen ist ein familiengeführtes Unternehmen mit dem Ziel, traditionelles Fast Food durch nachhaltige, gesunde Alternativen zu ersetzen. Genuss ohne Kompromisse. 100% vegan. 100% Geschmack. Bissen für Bissen, in eine bessere Welt.

Über k-digital
k-digital entwickelt zielführende Kommunikationslösungen, qualitatives Storytelling im Content-Marketing, Buzz kreierende Social-Media-Strategien, transparente Programmatic-Advertising-Maßnahmen und kreative Media-Consulting-Werbeformen. Unseren Partnern bieten wir stets vollen Einsatz, Transparenz und Flexibilität. Wir stellen infrage, lösen auf, entwickeln und verbinden neu: Inhalte mit Formaten. Menschen mit Stories. Produkte mit Märkten. Kreation mit Strategie. Das Spektrum reicht von PR Arbeit über Affiliate Marketing bis zu Influencer Relations, von Krisenkommunikation bis zu integrierten Medien-Kampagnen, von Mitarbeiter-Kommunikation und
Employer Branding bis zu CEO-Positioning.

Rückfragehinweis:

Thomas Thaler
Director PR & Content Marketing. k-digital
thomas.thaler@k-digital.at
T: +43664 6070022237

Benita Weiland
Marketing Manager, Swing Kitchen
cmo@swingkitchen.com